Bestellablauf

Wenn Sie bei Knitting Fever bestellen, erhalten Sie Ihre Ware aus USA. Was im internationalen Handel zu beachten ist, damit alles reibungslos funktioniert, erfahren Sie hier.

Wichtig zu wissen:

Knitting Fever liefert versandkostenfrei nach Europa und in die Schweiz. Der Mindestbestellwert bei der Erstbestellung beträgt 500 Euro, bei Nachbestellungen 250 Euro.

Außerdem erstattet Knitting Fever die Verzollungskosten, indem jeder Rechnungsbetrag mit 6% rabattiert wird. 

Vorbereitung

Sie registrieren sich als Kunde bei www.knittingfever.com und erhalten Zugang zum Händlerportal. Unsere Vertreter helfen Ihnen gerne bei der Registrierung.

EORI-Nummer

Wer als Gewerbetreibender außerhalb der Europäischen Union Ware kaufen möchte, benötigt eine EORI-Nummer. Diese beantragen Sie bei der Generalzolldirektion Dresden. Dort wird Ihnen innerhalb einer Frist von ca. 10 Tagen Ihre persönliche EORI-Nummer zugeteilt, die Sie für alle internationalen Ein- und Verkäufe verwenden können. 

Bestellablauf

Sie loggen sich im Händlerportal ein und können dort Ihre Bestellung platzieren. Alternativ kann Ihre Vertreterin / Ihr Vertreter die Bestellung für Sie ausführen.

Zahlungsmodalitäten

Wenn Ihre Ware gepackt und für den Versand bereit ist, erhalten Sie per E-Mail Ihre Rechnung. Sie haben drei Möglichkeiten, Ihre Warenlieferung zu bezahlen: per Kreditkarte, über PayPal oder Überweisung. Die Zahlungsweise geben Sie bereits bei Ihrer Bestellung an. Sobald Ihre Zahlung eingegangen ist, wird die Ware an Sie versendet. 

Versand

Kntting Fever versendet derzeit mit FedEx, UPS und DHL. Damit diese Spediteure die Zollabwicklung für Sie vornehmen können, benötigen sie eine einmalige Import-Vollmacht (die für jeden Spediteur ausgestellt werden sollte). Liegt diese dem Spediteur vor, liefert er Ihnen die Warensendung direkt ins Geschäft. Liegt diese Import-Vollmacht nicht vor, müssen Sie Ihr Paket beim nächsten zuständigen Zollamt selbst abholen. Diese Import-Vollmachten können Sie auf den Internetseiten der Speditionen herunterladen, ausfüllen und zurückschicken.

Zoll

Die Kosten, die bei der Verzollung entstehen, belaufen sich i.d.R. auf 5 - 6% des Warenwertes. Der Spediteur kassiert diese Zollgebühren bei Auslieferung. Knitting Fever zieht von jeder Rechnung 6% ab, um so diese zusätzlichen Kosten zu vergüten. Das heißt, Knitting Fever erstattet Ihnen alle Zollgebühren. Sie erhalten zwar vom Spediteur eine Rechnung über diese Zollgebühren, da sie Ihnen aber bereits von Knitting Fever gutgeschrieben worden sind, kommen keine zusätzlichen Kosten auf Sie zu.

Einfuhr-Umsatzsteuer

Anders als bei deutschen Unternehmen erhalten Sie von Knitting Fever eine Netto-Rechnung, also ohne Mehrwertsteuer (korrekt: Vorsteuer). Dennoch muss diese Vorsteuer - sie heißt im internationalen Handel Einfuhr-Umsatzsteuer - an den deutschen Staat entrichtet werden. Die Speditionen übernehmen diese Abrechnung, indem sie bei Lieferung Einfuhr-Umsatzsteuer von Ihnen kassieren. Diese beträgt genau wie unsere deutsche Vorsteuer 19%. Dieser Steuersatz variiert von Land zu Land. Genau wie die Vorsteuer wird auch die Einfuhr-Umsatzsteuer bei den Umsatzsteuer-Voranmeldungen an das Finanzamt in Abzug gebracht. 

Tipp:

Lassen Se sich bei FedEx und DHL ein Kunden-Konto anlegen, dann erhalten Sie eine Rechnung über die Zollgebühren sowie die Einfuhr-Umsatzsteuer und müssen diese Auslagen nicht in bar bei Anlieferung entrichten.